Aaah ahhhh, schlechte Laune

Ja. Loch. Da is ein verdaaaaaaaammt großes und tiefes Loch. Und ich falle. Und falle. und falle.

Und ich erwische mich erneut wie ich der süßes Vergangenheit nachtraure. Ja es war schon toll. Nein, nich sooo toll, aber einfach. Viel einfacher. Und nich so schmerzhaft. Ich mein es tut schon verdammt weh, wenn man merkt, dass man dem ehemals besten Freund scheißegal ist. Ich vermiss ihn schon. Ich mein das war schon iwie voll die schöne Zeit.

Ich will nicht schonwieder rückfällig werden. Ich will es einfach nicht. Obwohl es schon mal wieder gut tun würde. Nur die folgen sind eben nicht schön. Die Resultate. Nene, das will ich ja nich, aber es wäre schon mal wieder n schönes Gefühl.

Was mich hochzieht ist, dass die Nadia eine Woche vor den Sommerferien zu mir kommt. Ich freu mich darauf. Aber im moment kann ich iwie mich nich richtig freuen. Ich würde sooo gern, aber ich kann nicht. Irgendwas is falsch.

Obwohl ich grade in diesem Moment aufgemuntert wurde. Mit einer genialen Mail im MF von einem total genialen Kerl. Das andre was mich aufmuntert, bzw der mich aufmuntert, wäre ein andres männliches Wesen, mit dem ich seit heut Mittag schreibe und der einfach nur Charm hat. ^^

Es fühlt sich gut an. Ja. Es ist aber auch unglaublich schade, dass so tolle Menschen einfach so weit weg wohnen. Das ist unfair. Aber najo. Das Leben ist eben unfair. Und ich find das scheiße. Okay, jetzt kommt wieder die schlechte Laune. FUCK! IS DAS UNFAIR!!

Ich habe vorhin geduscht. Ich habe lange geduscht. Ich hatte das gefühl dreckig zu sein. So verdammt dreckig. Dreckig für 5 Jahre. Als hätt ich mich im Schlamm gewühlt wie ne Sau. Und der dreck ging nich weg. Seht es aber alles symbolisch. Es liegt mich momentan einfach eine unheimliche Last auf der Seele und ich weiß nicht welche.

Wenns mir scheiße geht dusch ich immer lang. Wirklich. Duschen is toll. Und es kommt dramatisch. Dramatik ist toll. Ich mag das. Dramen sin eh immer am amüsantesten. Und ich bin allein.

3.5.07 22:48


Es ist ein totales GefühlsChaos

Es is so komisch. Ich bekommen das Vertrauen, von Menschen, von denen ich es mir mehr wünsche als alles andere. Ich wünsch es mir schon lange. Und ich bekomme es endlich. Und nun? Fällt es mir schwer damit umzugehen. Ich hätte mir das nicht so schwer vorgestellt. Ehrlich nich. Es ist so ein ganz komisches Gefühl. Ich kann es nicht in Worte fassen. Und ob ich lachen oder weinen soll darüber, weiß ich auch nicht. Ich bin offensichtlich grade extrem hilflos. Ich weiß auch nicht, wem ich mich anvertrauen soll. Wem? Es fällt mir schwer über Sachen zu reden, die mich bewegen. Zumindest wenn ich vor jemandem stehe. Hier ist es für mich keine Kunst. Hier kennt mich auch keine Sau.

Je mehr man über mich weiß, je mehr kann man mir weh tun. Und davor hab ich Angst. Ich möchte Aufmerksamkeit und kein Mitleid. Denn das ist alles Vergangen. Ich möchte nicht an meine Vergangenheit denken und ich möchte auch nich abhängig sein von meiner Vergangenheit. Ich möchte meine Narben nichtmehr aufreisen. Zumindest nicht die auf meiner Seele. Davon hab ich eindeutig genug. Ich brauche jemanden. Wo ist der Jemand den ich brauch? Ich will mich wem anvertrauen und dann wenn ich die Chance dazu habe, kann ich es nicht. Ich kann mich nicht überwinden. Oder will ich es einfach nicht? Wovor hab ich Angst?

Alleinsein. Ich wünsch es mir manchmal so sehr. Und wenns dann soweit ist, kann ichs nichtmehr. Was will ich? Ich mag mich nicht. Wie kann mich dann jemand anderes mögen? Vieles klingt wie "Emogelaber", vieles ist aber einfach nur wahr. Wieso wird das ganze "Emogelaber" inzwischen so genannt? Weil andre Aufmerksamkeit und Mitleid wollen durch Schwachsinnige Lügen. Ich hasse das.

Was würde passieren, wenn ich die Menschheit komplett hassen würde? Wenn man es realistisch sieht, kann der Mensch ohne andere Menschen nicht leben. Wir sind angewiesen auf soziale Kontakte. Aber manchmal würde ich am liebsten alle Menschen hassen. Und am liebsten würde ich manchmal nie wieder Menschen sehen wollen.

Wieso denke ich über solche Dinge nach? Ich meine, Interessieren tuts eh niemanden wirklich. Grade kamm mir ein Satz durch den Kopf, ganz schnell, ich denke ich halte ihn fest:

"Ein stummer Schrei nach Liebe."

Ich weiß nicht was mit mir los ist. Ich bin unheimlich verwirrt und weiß nichts mit mir anzufangen. Heute ist der 6. Mai 2007. Heute ist ein Scheißtag und um ehrlich zu sein, wäre mir heute nach Selbstmord zumute. Ich weiß auch nicht wieso aber mir gehts beschissen. Doch ich weiß wieso, aber ich will nich darüber nachdenken.

Hallo 6. Mai 2007, du bist auch nur ein Tag in der Weltgeschichte, von vielen. Nur hast du für mich eine Bedeutung. Bitte geh trotzdem ganz schnell vorbei.

Ich fühle mich wie ein kleines Kind...

6.5.07 14:23


Selbstzerstörerisch

Ich kann spüren wie es wieder in mir hoch kommt. Ich verspüre aufs neue das Verlangen, den Hass, den ich gegen andere hege, an mir auszuleben. Bin ich krank? Ich denke schon. Sollte ich vielleicht was degegen tun? Ich möchte nicht.

"Ich brauch hilfe. Nimm mich in den Arm, sonst bin ich allein. Sei für mich da, auch wenn du nicht weißt was los ist. Ich brauche dich, denn du bist mir wichtig. Bitte lass mich nicht allein. Ich würde dir gerne sagen was ich für dich empfinde, aber ich kann es nicht. Ich will es nicht. Aber bitte bleib bei mir und lass mich nicht allein. Denn ich brauch dich wirklich. Du weißt, wie es mir geht."

Ich fühl mich allein. Ich fühl mich, als wäre ich nicht mehr stark. Und was ist wenn das jemand erfährt? Was ist dann? Was ist wenn er/sie/es gegen mich verwendet? Dann werde ich komplett bloß gestellt.

Heute in der Schule war es mal wieder wirklich der Horror. Abgesehen von den unzählreichen Beleidigungen und solchen Dingen, wurde mir heute das Bein gestellt. Ich bin glücklicherweise nicht darüber gestolpert. Ich hasse diese fette Sau. Er is so fett, dass man ihn schon rollen kann. Und er hat Titten. er ist männlich! Igitt. Wieso machen sie mich immer runter? Meine Fresse, ich wünsche ihnen den Tod. Und zwar so sehr, wie ich ihn noch niemandem gewünscht habe. Ich frage mich, was wäre wohl, wenn sie wirklich verrecken würden? Wie würde ich dann reagieren? Ach das wäre alles nur zu schön um wahr zu sein.

Ich muss wohl lernen damit umzugehen. Mal sehen was daraus wird. Und heute ist komisch. Ich mag den Tag nicht. Blöder Tag. Naja, so blöd wie gestern war er aber dann auch nicht. Mal sehen wie der Rest des Tages noch wird.

Ich bekommen gerade eine Grippe. Ich hasse es krank zu sein. Und ich hab heute noch Gesangsunterricht. Na klasse, mal sehen wie das klappt. Wahrscheinlich eh nicht gescheit. Man kotzts mich grad an. Aber sowas von. Abgefickte scheiße, Verreck doch elendige Menschheit!!

7.5.07 14:43


Selbstkontrolle

Ich brauch mehr selbstkontrolle. Ich muss endlich lernen meine körpersprache mehr unter kontrolle zu haben. Unter anderem muss ich lernen diesen leeren Blick wegzubekommen. Ich will nich, dass es jemand sehen kann wie es mir geht, egal wer. Und irgendwie werde ich diesen leeren Blick auch noch wegbekommen. Verdammt. Ich hasse es. Und vorallem mich. Hört auf mich anzusehen und über mich zu urteilen. Ich hasse es. Ich hasse diese welt.

10.5.07 21:43


Und ihn auch...

Ich sitz hier allein vor meinem Laptop. Heute war ein äußerst komischer Tag. Es regnet. Heute war ich eine Stunde vor gesangsunterricht im regen draußen. Ganz allein. Nur mit meiner Musik. Und es war wunderschön. Ich hab viel nachgedacht. Ich hab viel über ihn nachgedacht. Und wie es ihm gehen muss. Und das ich eig keine probleme hab sondern sie mir alle mache. Wenn ich das so mit ihm vergleiche komm ich mir immer so klein vor. Nicht körperlich. Und er kann mich durchschauen. Ich will das nich. Hat ers schon gemerkt?

Ich brauch eine Person meines Vertrauens. Eine die ich nicht habe. Vllt vertraue ich mich deshalb diesem leblosen Online Blog und somit der öffentlichkeit an. Is das nich lächerlich und erbärmlich? Ich finde schon. Ich find mich allgemein sowieso erbärmlich.

Er hat gesagt, dass das vertrauen auf gegenseitigkeit beruht. Aber ich kann ihm nicht sagen was ich fühle und denke und wie es mir geht. Ich fühle mich dann immer so klein. So als wären das alles keine Probleme. Vllt sind das ja auch keine. Aber ich kann nicht mit ihm darüber reden, weil er schon viel schlimmeres erlebt hat. Und mit Gott will ich grade auch nicht reden. Ich fühle mich so verstoßen von Gott und so als wöllte er mich nicht. Und ihm meine probleme erzählen möchte ich grade auch nicht. Ich weiß nich, aber ich kann nich mit einem über meine probleme reden von dem ich mich verstoßen fühl.

Ich hätt ihn jez gerne bei mir. Ich würde ihm jez gerne zuhören und für ihn da sein. Aber er is nich da. Er is woanders. Und ich bin hier. Und ich hätte jez gerne jemanden dem ich vertrauen kann hier. Aber ich vertraue niemandem, außer das was ich hier schreibe eben. Lol. Ich könnte mich grade selber auslachen, so lächerlich bin ich.

Manchmal würd ich gern hingehn und ihn umarmen und sagen: "hey dude, ich hab dich unheimlich lieb." Aber das wäre ihm unheimlich. Also werde ich ihm das nicht sagen. Und das eh nie tun. Und überhaupt regnet es grade draußen. Hab ich das schon erwähnt? Ich weiß es nich. Ich finds nur unheimlich schön. Das is ein tolles geräusch. Und wenn der regen auf die haut fällt is das auch wunderschön. Und ich wäre jez gern draußen. Im regen laufen. Das wär so schön. Im wald. Aber nicht allein, sondern jemand dabei. Jemand bestimmtes, den ich mag. Den ich sehr mag. Aber das wird wohl nie der fall sein. Ach ja, was solls. Arschkarte, ne? Stattdessen sitz ich hier, trink mein doofes Zitronenwasser, weil ich ja eh abnehmen muss und bin oberangepisst.

Eigentlich sollte ich gut drauf sein, weil ich habe heute meine Summer Breeze Karte bekommen. Ich geh aufs summer breeze. Wuhu. Jaja... ich kann mich grad nich so drüber freuen. Heut mittag hab ich mich voll gefreut. Ja. Aber jez nichmehr. Jez hab ich scheiß drecks laune. Aber was soll. PP. Persönliches Pech. Oder was auf Helenes Freund zutreffen würde laut ihr, Pferde Penis. Eigentlich sollte ich das ja jez nich hier schreiben. Aber mir war gerade danach. Ja ich hab die Helene lieb.

Und ihn auch...

14.5.07 22:35


Es is echt schön... -.-

Ja es is echt schön sowas. Da will man was mit den freunden machen und alle treffen sich zur Bandprobe. Wirklich alle! ALLE!!! Aber ich werd nich gefragt. Wie nett. Da sieht man mal wieder aufs neue, wie einen die eignen Freunde wertschätzen.

 

Schön, dass ihr mich nich dabei haben wolltet. Ich mag euch auch sehr. Fickt euch doch...!!

17.5.07 12:27


Geliebte des Regens

Ich sitz hier. Allein und voll müde. Aber ich mag jez nich schlafen, dazu gehen mir zu viele Dinge durch den Kopf. Und es regnet außerdem gerade. Das darf ich ja schließlich nicht verpassen. Einfach nur wuderschöner Regen.

Naja, ich weiß nich. Is grad ne persönliche Krise. Ne fette Krise die in mir drin stattfindet. Und ich weiß nich was ich tun soll. Es muss sich aber was ändern. Ich weiß auch was, aber das is nich so einfach. Ich kann das nich alles einfach so wegschmeisen, dazu ist das echt zu bedeutsam. So viel haben wir schon durchgestanden zusammen. Aber trotzdem, fang ich an zu erkennen, dass wir nicht länger Freunde sind. Was ist das auch für ne Freundschaft. Eine Freundschaft, die nur auf einer nicht erwiderten Liebe aufbaut. Und kaum sin sie nichmehr in uns verliebt, scheint es uns nichtmehr zu geben. Und dieser endlose Egoismus kotzt mich unheimlich an. Mich kotzt das so an. Aber ich kann das alles nicht so einfach aufgeben, auch wenn ich eigentlich weiß, dass das keinen Sinn mehr hat.

Was sind eigentlich Freunde? Freunde sind füreinander da. Freunde hören zu und helfen sich gegenseitig. Freunde stehe füreinander ein und Freunde stehen zueinander. Aber ich find das bei denen nichmehr. Ich finds einfach nich. Das is nichmehr da. Was hab ich denn falsch gemacht, dass die mich jez so assi behandeln? Es is einfach nich nachvollziehbar für mich. Zumal ich gedacht hab, wir sind echte Freunde. Aber so ist es nicht.

Ich sollte eigentlich aufhören mir diese Illusion von Heiterkeit aufzubauen. Es gibt da Probleme, das sollte ich nich verdrängen, aber ich tus. Wieso sind mir diese elendigen Bastarde so wichtig? Ich verstehs nich. Ich mein, oft genug habn sie mir ja schon wehgetan. Eigentlich sollte ich ehrlich sein, mein Maul ma aufreissen und denen sagen was Sache is. Aber ich kanns iwie nich. Ich würde sie am liebsten anschreien und auf sie einprügeln, aber das kann ich nich. Am liebsten würde ich sagen "ICH SCHEISS AUF EUCH!" aber das wäre nicht wahr.

Es tut weh zu erkennen wer die wahren Freunde sin und wer nicht. Es tut höllisch weh. So verdammt weh. Und ich will wieder nach Holland zu Nadia...

28.5.07 23:57


Gratis bloggen bei
myblog.de